Orchesterpodium

« Back to Glossary Index

Als Orchesterpodien werden Podien bezeichnet, die im Bereich zwischen Hauptbühne und Zuschauerraum angeordnet sind. Sie bilden mit Ihrer Plattform einen höhenverstellbaren Orchestergraben.

Orchesterpodien können auch auf das Niveau des Zuschauerraums gefahren werden, um bei Vorstellungen ohne Orchester zusätzliche Sitzreihen einrichten zu können. Alternativ lässt sich die Podiumsfläche bündig zum Bühnenniveau stellen, um die Spielfläche zu vergrößern. In vielen Veranstaltungsstätten dienen diese Versenkeinrichtungen auch dem Transport von Material aus unter der Bühne oder unter dem Zuschauerraum befindlichen Lager- und Magazinräumen auf die Bühne bzw. in den Zuschauersaal.

Oft ist die heb- und senkbare Gesamtfläche des Orchestergrabens in zwei oder noch mehr Teilf1ächen mit eigenen Antriebssystemen unterteilt, um so mit mehreren Orchesterpodien eine Anpassung an verschiedene Orchesterbesetzungen mit unterschiedlichen Platzbedarfen zu ermöglichen.

« Zurück zum Glossarindex