RWA (Rauch- und Wärmeabzug)

« Back to Glossary Index

Um die im Brandfall vorgeschriebene Entrauchung der Bühnenfläche zu ermöglichen, können Öffnungen im Bühnendach oder im oberen Bereich der Bühnenhausseitenwände vorgesehen werden, die sich im Brandfall automatisch öffnen.
Eine für Schrägdächer übliche Bauform sind in der Dachfläche verschieblich Richtung Dachtraufe angeordnete Rauchschieber. Bei flachen oder gering geneigten Dachflächen können Rauchhauben eingesetzt werden, bei denen Teilflächen des Daches vollständig angehoben werden. Einseitig anscharnierte Rauchklappen können im Dachbereich oder an den Bühnenseitenwänden eingesetzt werden.

Um ein Öffnen im Brandfall auch nach Ausfall der regulären Antriebsenergie sicherzustellen, wird entweder das Eigengewicht der Konstruktion genutzt (z. B. Rauchschieber auf Schrägdächern) oder es sind Gegengewichte vorhanden, die das Eigengewicht z. B. von Rauchhauben überkompensieren. Alternativ lässt sich die benötigte elektrische Antriebsenergie für Klappenlösungen über USV-Anlagen für einen gewissen Zeitraum bereitstellen.

« Zurück zum Glossarindex